Schallschutz im Trockenbau

Gehe zu:

Schallschutz im Trockenbau

Ruhe und Geborgenheit sind Wünsche, die nicht nur das private Wohnen erfüllen soll. Auch in Krankenhäusern oder Arztpraxen können starke Störungen durch Lärm die Konzentration der Ärzte mindern. In Büros oder Geschäftsräumen dürfen vertrauliche Gespräche in benachbarten Räumen nicht hörbar sein. Diese und viele weitere Beispiele zeigen, dass es bei stets wachsender Lärmbelästigung immer wichtiger wird, in Räumen zu leben und zu arbeiten, die die nötige Ruhe gewährleisten. Ein guter, ausreichender Schallschutz ist daher die Grundlage für unser Wohlbefinden.

Während sich die Bauakustik vorwiegend mit der Schallübertragung von einem Raum zum anderen sowie der Übertragung von Außenlärm in Gebäuden befasst, behandelt die Raumakustik die Schallausbreitung in Räumen.

Bauakustik

Die Bauakustik beschreibt Schallübertragungen von einem Raum zum anderen und die Übertragung von Außenlärm in das Gebäude. Es wird zwischen Luftschall und Trittschall unterschieden. Beim Luftschall werden Schallwellen beispielsweise durch Sprache oder Musik erzeugt, die auf angrenzende Bauteilflächen treffen und je nach Qualität der Konstruktion, auf der anderen Seite wieder abgestrahlt werden.

Siniat bietet ein breites Spektrum an Trockenbaukonstruktionen, damit Planer und Bauherren für jede Nutzung und Anforderung eine wirtschaftliche Lösung finden. Ein besonderes Highlight im Bereich der Bauakustik bieten die Schallschutz-Gipsplatte LaSound und die Mehrzweck-Gipsplatte LaPlura. Ein erhöhtes Plattengewicht bei gleichzeitig hoher Biegeweichheit der Gipsplatte sorgt dafür, dass Wandkonstruktionen mit LaSound bzw. LaPlura ohne Schallschutzprofile und Spezialdämmstoffe auskommen.

 

Raumakustik

Bei der Raumakustik geht es um die Schallausbreitung innerhalb eines Raumes. Eine wichtige Größe ist hierbei die Nachhallzeit. Sie beschreibt die im umgangssprachlichen Gebrauch verwendete „Halligkeit“. Die Grundlagen für die akustische Gestaltung von Räumen sind in verschiedenen Normen, Vorschriften und empfehlenden Richtlinien festgehalten.

Profi-Tipps: eine Trockenbauwand schalldicht einbauen

In verschiedenen Testreihen im eigenen Entwicklungszentrum und in unabhängigen Prüfinstituten hat Siniat untersucht, wie die unterschiedlichen Ausführungen einer Schallschutz-Trockenbauwand die Schalldämmung beeinflussen und dabei die wichtigsten Maßnahmen ermittelt. Um ein optimales Ergebnis zu erhalten, muss der Aufbau sorgfältig ausgeführt und überwacht werden. Erfahren Sie hier, welche Schritte Sie beachten müssen, um im Trockenbau optimalen Schallschutz zu erreichen.
Schalldichte Anschlüsse von Trockenbauwänden erfordern folgende Schritte:
 1.   
Schließen Sie das Profil mit Trennwanddichtungsband in mindestens 3 mm Dicke dicht an flankierende Bauteile an
 2. Profile zu den flankierenden Bauteilen sollten Sie mit spritzbaren Dichtstoffen beidseitig abdichten
 3. Spachteln Sie die Siniat Gipsplatten im Anschlussbereich gegen die Trennstreifen an oder verfugen Sie sie mit geeigneten spritzbaren Dichtstoffen
 4. Füllen Sie bei mehrlagigen Beplankungen alle Fugen der oberen sowie auch der unteren Plattenlagen mit Siniat Fugenspachtel in Beplankungsdicke aus
 5. Bauen Sie die Hohlraumdämmung abrutschsicher im gesamten Wandhohlraum ein. Der längenbezogene Strömungswiderstand des Dämm-Materials r darf 5 kPa·s/m2 nicht unterschreiten, da sonst der Dämmstoff als Hohlraumbedämpfung nicht richtig wirken kann
 6. Platzieren Sie alle Schrauben mindestens 5 mm vom Profilsteg entfernt.
 7. Schließlich: Beachten Sie bei der Planung Ihrer Schallschutz-Trockenbauwand alle Details und Anschlüsse: Kabeldurchführungen, Kabelkanäle, Anschlüsse an leichte Außenfassaden, durchlaufende Fensterbänke, gleitende Anschlüsse oder Schattenfugen sind Schallnebenwege und können die Schalldämmung deutlich verringern

 

Unterstützung mit technischer Expertise

Trockenbau-Referenzen

Siniat-Lösungen im Einsatz

Sie wollen sich noch weiter von der Qualität unserer Produkte überzeugen? Dann stöbern Sie doch einfach ein wenig in unseren Referenzen.

Ob Einkaufszentrum, Schwimmbad oder Museum, ob Brandschutz, Feuchteschutz oder Raumsystem: Mit unseren Produkten wurden bereits zahlreiche Projekte mit den unterschiedlichsten bauphysikalischen Eigenschaften und Anforderungen realisiert.

Zu den Referenzen >
Download

In unserer Siniathek stellen wir Ihnen unsere Unterlagen zum Download bereit. Hier finden Sie neben Produktdatenblättern und Leistungserklärungen auch technische Broschüren sowie Unternehmensinformationen.

Zum Download >
Formteilservice

Formteilservice

Für individuelle Gestaltung im Trockenbau können Sie auf Siniat Fräs- und Formteile setzen. Unser Formteil-Service berät Sie gern zu Standard- und maßgeschneiderten Designlösungen.

Tel: +49 9861 / 407 75
Email: formteilservice@siniat.com

Zum Kontakt >
Vertrieb

Unser Vertriebsteam berät sie kompetent zu allen Fragen rund um den Trockenbau, unseren Produkten, Systemen und Einsatzmöglichkeiten.

Zum Vertrieb >