Gipskarton-Formteile von Siniat

Formteile

GESTALTERISCHE GIPSKARTON-FORMTEILE

Die Architektur von Innenräumen wird heute vielfach inspiriert von runden und fließenden Formen, Bögen, Kuppeln und Kreuzgewölben, indirekter Beleuchtung, dem Spiel mit Formen und Licht. Außergewöhnliche, individuelle Gestaltungskonzepte für alle Gebäudearten lassen sich mit Gips-Formteilen realisieren.

Sinnbildlich für die ideale Beschaffenheit von Proportion, Maß und größmöglicher Materialeffizienz steht das Prinzip des goldenen Schnitts. Er findet sich in zahlreichen Beispielen der Natur, zum Beispiel der Form und dem bauplan eines Nautilus. Übersetzen Sie dieses erfolgreiche Prinzip der Natur in die konstruktionen und Ästhetik Ihrer Ausbauprojekte mit Formteilen von Siniat.

   

Gipskartonplatten ermöglichen Architekten außerdem unterschiedlichste Designmöglichkeiten. Durch Formteile aus LaArt und LaForm lassen sich Innenräume auffälliger gestalten und garantieren den Besuchern einmalige Erlebnisse. Deshalb werden sie häufig in öffentlichen Einrichtungen, Hotels, Spas, Ausstellungshallen, Büros und sogar Kirchen verwendet.

Anwendungsbeispiele für Gipskarton-Formteile

Das Prinzip Formteile

Fräsen , schneiden , biegen , formen – von der Platte zum freien Gipskarton-Formteil

Facettenreiche Raumgestaltung mit Gips-Formteilen basiert auf verschiedenen Fertigungsprinzipien. Diese reichen von V-Fräsungen und CNC-Zuschnitten über das Biegen von Gipsplatten bis hin zum Formenbau. 

Fräsen

Gipsplatten lassen sich durch V-Fräsungen passgenau knicken und falten. Der Karton gegenüber der Fräsung fungiert als „Scharnier”. Die unterschiedlichen Knick- oder Winkelformen werden verleimt und erhalten durch ihre spezielle Geometrie ihre Eigenstabilität. Jedes Winkelmaß ist möglich! Nach dem Falten bildet der Karton eine glatte Sichtkante – die Basis für hochwertige Oberflächen und exakte Kantenführung.

Schneiden

Wir fertigen mit CNC-Maschinen funktionale, dekorative und zusammensetzbare Elemente für Ihre gewünschte Anwendung. Für komplexe Strukturen werden gefräste oder geschnittene Einzelteile zu Bauteilen verleimt.

Biegen

Die Gipsplatten werden mit Nasstechnik zu stabilen Rundungen oder Wellen gebogen. Die geometrischen Grenzen bestimmt dabei der Werkstoff. Bei besonders engen Radien werden speziell geschlitzte Platten in Form gebracht und fixiert.

Formen

Mit glasfaserverstärkten Gips-Formteilen lassen sich außergewöhnliche Konstruktionen wie Kuppeln und Gewölbe herstellen. Die erforderliche Geometrie wird in Rohkonstruktionen gefräst, aus denen anschließend Negativformen aus Silikon entstehen. In diese Formen wird die frei formbare Gipsmasse gegossen, um die Gussrohlinge der Segmente zu erzeugen. Insbesondere für eine hohe Anzahl gleicher Formteile kann die serielle Produktion mit Gussformen besonders wirtschaftlich sein.

Mehr Wissen zum Downloaden

Laden Sie sich hier weitere Dokumente zum Thema Gips-Formteile herunter.

Formteil-Service

Für individuelle Gips-Formteil-Lösungen

Für individuelle Gestaltung im Trockenbau können Sie auf Siniat Fräs- und Formteile setzen. Unser Formteil-Service berät Sie gern zu Standard- und maßgeschneiderten Designlösungen.

Tel.: +49 9861 / 407 75
E-Mail: formteilservice@siniat.com

Persönliche Beratung

Unsere Experten an der technischen Hotline unterstützen Sie gern bei Ihrem Trockenbau-Projekt!

Tel.: +49 6171 / 61 33 33
E-Mail: anwendungstechnik@siniat.com

Finden Sie den richtigen Ansprechpartner >